Bechtle mit sehr starkem Jahresauftakt.

Pressemeldung vom 10.05.2017

  • Umsatz steigt im ersten Quartal um fast 14 %
  • EBT 16,9 % über Vorjahr
  • Bechtle knüpft nahtlos an Rekordjahr an

Neckarsulm, 10. Mai 2017 – Die Bechtle AG ist sehr überzeugend in das Geschäftsjahr 2017 gestartet. Trotz der hohen Vergleichsbasis aus dem Vorjahresquartal stieg der Umsatz um 13,9 % auf 803,1 Mio. €. Das Umsatzwachstum wurde zu gleichen Teilen im Inland und im Ausland erwirtschaftet und verteilt sich ausgewogen auf die beiden Segmente IT-Systemhaus & Managed Services sowie IT-E-Commerce. Das Vorsteuerergebnis (EBT) stieg im ersten Quartal um 16,9 % auf 31,5 Mio. €. Die EBT-Marge liegt damit bei 3,9 %, ein für das erste Quartal sehr guter Wert. Zum 31. März waren 7.708 Mitarbeiter bei Bechtle beschäftigt, was einem Anstieg zum Vorjahr von 6,0 % entspricht.

„Mit einem überzeugenden ersten Quartal hat Bechtle nahtlos an die sehr gute Entwicklung der letzten Jahre angeknüpft. Besonders erfreulich ist, dass alle Geschäftssegmente zu den starken Zahlen beigetragen haben“, erläutert Dr. Thomas Olemotz, Vorstandsvorsitzender der Bechtle AG.

Breites Lösungsspektrum trägt Wachstum.

Im Segment IT-Systemhaus & Managed Services stiegen die Umsätze um 14,8 % auf 563,3 Mio. €. Besonders stark war das Wachstum mit 23,4 % bei den Systemhäusern in der Schweiz und in Österreich. Die deutschen Systemhäuser legten um 13,5 % zu. Die Nachfrage nach zukunftsweisenden IT-Architekturen beim Kunden vor Ort oder als Servicebezug war auf breiter Front hoch. Auch die Bereiche Anwendungslösungen und das Cloud-Geschäft sind unvermindert gewachsen. Das EBIT stieg infolge überproportional um 23,2 % auf 22,8 Mio. €. Die EBIT-Marge erhöhte sich von 3,8 % auf 4,0 %.

E-Commerce wächst zweistellig.

Das Segment IT-E-Commerce konnte um 11,9 % auf 239,8 Mio. € zulegen. Im Inland kletterte der Umsatz um 17,1 %, die ausländischen Gesellschaften steigerten den Umsatz um 10,1 %. Fast alle Landesgesellschaften haben zu diesem Wachstum beigetragen. Das EBIT stieg im ersten Quartal 2017 um 6,8 % auf 9,0 Mio. €. Die EBIT-Marge liegt mit 3,8 % in etwa auf Vorjahresniveau (Vorjahr: 3,9 %).

Weiterer Mitarbeiteraufbau sichert künftiges Wachstum.

Bechtle beschäftigte zum 31. März 2017 insgesamt 7.708 Mitarbeiter. Gegenüber dem Vorjahr entspricht das einem Zuwachs von 439 Personen oder 6,0 %. Der Anstieg der Mitarbeiterzahl ist zum Großteil auf Neueinstellungen zurückzuführen. Die Anzahl der Auszubildenden ist im Vergleich zum Vorjahr um fast 10 % auf 479 junge Menschen gestiegen. Aus- und Fortbildung sind und bleiben ein Schwerpunkt der Personalarbeit bei Bechtle. Der Mitarbeiteraufbau soll im laufenden Jahr fortgesetzt werden. Aktuell hat Bechtle rund 500 offene Stellen.

Weitere Investitionen im Jahr 2017.

Der Vorstand bekräftigt die Prognose für das Gesamtjahr 2017: Umsatz und Ergebnis sollen erneut deutlich steigen. „Das starke erste Quartal bestätigt unsere positive Sicht auf den weiteren Jahresverlauf. Unsere wirtschaftliche Stärke ist gleichzeitig die Voraussetzung dafür, auch im Jahr 2017 in die Zukunftsfähigkeit von Bechtle investieren zu können und unsere strategischen Projekte konsequent voranzutreiben“, so Dr. Thomas Olemotz.

Bechtle Kennzahlen
1. Quartal 2017.


 

Dokumente

PMQ12017 (zip|104 KB) Quartalsmitteilung12017DE (pdf|1.4 MB)